Kirche und Theater

Bühne trifft Kanzel

Altes Schauspielhaus, Kleine Königstr. 9, 70178 Stuttgart

Theaterbesuche mit anschließendem Nachgespräch

MIT Pfarrer Eberhard Schwarz und Mitgliedern der Produktion

KOOPERATION: Altes Schauspielhaus Stuttgart, Ev. Kirche in der City Stuttgart

ANMELDUNG erforderlich

INFO/RESERVIERUNG: Tel. 0711 /2068-317; citykirchen-stuttgart@elk-wue.de Kostenbeitrag : 16,00 €; Karten nach Verfügbarkeit (Theaterbesuch und Gespräch, inkl. Ermäßigung)

Das Nachgespräch findet im Foyer des 1. Ranges statt.

Donnerstag, 26.09.2019, 20:00-23:00 Uhr, Altes Schauspielhaus, Kleine Königstr. 9

Bühne trifft Kanzel: Wilhelm Tell

Schauspiel von Friedrich Schiller

Erstmals am Alten Schauspielhaus zu erleben: Schillers legendäre Version des Freiheitskämpfers Wilhelm Tell. 1804 in Weimar uraufgeführt, bietet das Schauspiel ein politisches Lehrstück im Breitwandformat: die Vergiftung des sozialen Friedens durch Gewalt, geistige Brandstiftung und politische Willkür; der Tyrannenmord als Folge und Voraussetzung für eine zukünftige Demokratie. Eine große Erzählung vom Zusammenhalt der Gesellschaft.

Theaterbesuch und Nachgespräch mit Pfarrer Eberhard Schwarz und Mitgliedern der Produktion

Kooperation: Altes Schauspielhaus Stuttgart, Ev. Kirche in der City Stuttgart

Kostenbeitrag: 16,00 od. 13,60 €; Karten je nach Verfügbarkeit in 2. od. 3. Preisgruppe (Theaterbesuch und Gespräch, inkl. Ermäßigung); Nachgespräch im Foyer des 1. Ranges

Info/Reservierung: Tel. 0711 /2068-317; citykirchen-stuttgart@elk-wue.de

Sa 28.09.19, 19:30 Uhr, Schlosskirche Stuttgart, Altes Schloss, Schillerplatz 6

Judas (Monolog von Lot Vekemans)

Stadt als Bühne

Wiederaufnahme in der Spielzeit 2019/2020

Sein Name steht für Verrat. Doch wäre das Christentum zu einer Weltreligion geworden, wenn der Judaskuss ausgeblieben wäre? Welche Bedeutung hat der Verrat für jeden einzelnen von uns? Wir können nicht wissen, wer wir heute ohne seinen Verrat wären. Wir wissen aber, dass wir ohne ihn nicht die wären, die wir sind. Zu allen Zeiten ist über ihn gesprochen und geschrieben worden. Die Auseinandersetzung, auch die künstlerische, scheint an kein Ende zu kommen.

 

KOSTENBEITRAG: 10,00 € / 8,00 €. Kartenvorbestellung (ab 01.01.19): Service-Center der Schauspielbühnen in Stuttgart, Tel. 0711 / 22 77 00

 

Mittwoch, 27.11.2019, 20:00-23:00 Uhr, Altes Schauspielhaus, Kleine Königstr. 9

Bühne trifft Kanzel: Nein zum Geld!

Komödie von Flavia Coste, übersetzt von Michael Raab

Von einem auf den anderen Tag zum Millionär werden. Einfach so. Wer träumt nicht davon, im Lotto zu gewinnen? Geld weckt Emotionen aller Art. Eine beißende Komödie voller Überraschungen über die Rolle des Geldes in unserer Gesellschaft aus der Feder der französischen Schauspielerin und Autorin Flavia Coste (2017).

Nach der deutschsprachigen Erstaufführung am Berliner Renaissance Theater im März 2019 gehört das Alte Schauspielhaus zu den ersten Bühnen, die das Stück spielen.

Theaterbesuch mit Nachgespräch

Mit Pfarrer Eberhard Schwarz und Mitgliedern der Produktion

Kooperation: Altes Schauspielhaus Stuttgart, Ev. Kirche in der City Stuttgart

Kostenbeitrag: 16,00 od. 13,60 €; Karten je nach Verfügbarkeit in 2. od. 3. Preisgruppe (Theaterbesuch und Gespräch, inkl. Ermäßigung); Nachgespräch im Foyer des 1. Ranges

Anmeldung erforderlich. Info&Reservierung: Tel. 0711 / 2068-317; citykirchen-stuttgart@elk-wue.de