Musik und Konzerte

Vorverkauf für alle Konzerte (ohne VVK-Gebühr), soweit nicht anders angegeben:

Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstraße 33, Tel. 0711 / 2068-0

Mittagsmusik in der Hospitalkirche

Jeden zweiten Mittwoch im Monat

Mittwoch 09.10. / 13.11. / 11.12. 2019 / 08.01. / 12.02.2020, Hospitalkirche, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart, jeweils von 12:30 – 12:50 Uhr

Mittagsmusik: »Wie laut dich auch der Tag umgibt, jetzt halte lauschend still …«

Ein musikalischer Moment der Ruhe mitten amTag, immer am zweiten Mittwoch im Monat. »Wie laut dich auch der Tag umgibt, jetzt halte lauschend still …«, der Titel der »Mittagsmusik«, stammt aus einem Kirchenlied des Liederdichters und evangelischen Theologen Jochen Klepper. Zu erleben sind 20 Minuten Musik, von alt bis neu, Komposition und Improvisation, Vertrautes und Überraschendes.

An der Orgel: Michael Sattelberger und musikalische Gäste.

Konzerte

Sonntag, 08.12.2019, 17:00 Uhr, Hospitalkirche Stuttgart, Büchsenstr. 33

Lobsinget, lobklinget – Barocke Weihnacht am Stuttgarter Hof

Johann Michael Nicolai (1629 - 1685), Advents- und Weihnachtskantaten

Im diesjährigen Adventskonzert von ecco la musica erklingt barocke Weihnachtsmusik für die ganze Familie. Zu Gehör kommen als Welterstaufführung bezaubernde Raritäten aus der Handschriftensammlung der Württembergischen Landesbibliothek:

Auserlesene, exquisite Kantaten des Stuttgarter Hofmusicus Johann Michael Nicolai in barocker Pracht.

Zwischendurch erklingen weihnachtliche Sonaten in der reizvollen und abwechslungsreichen Besetzung mit Violinen, Violen da gamba und Posaunen des 17. Jh. und bereichernde Texte vorgetragen von Pfarrer Eberhard Schwarz.

ecco la musica, Ensemble für Musik des Barock

Veronika Winter (Sopran), Stefan Kunath (Altus), Andreas Weller (Tenor), Martin Schicketanz (Bass), Anette Sichelschmidt & Christiane Volke (Barockvioline), Heike Hümmer & Rebeka Rusó (Viola da gamba), Matthias Sprinz (Barockposaune), Daniel Rüegg (Orgel)

Vorverkauf: Reservix und alle Vorverkaufsstellen

18 €/ (erm.) 12 €. Abendkasse: 20 € / (erm.) 15 €

(Infos: www.ecco-la-musica.de)

Dienstag, 31.12.2019, 22:00 Uhr, Hospitalkirche, Büchsenstraße 33

Silvesterkonzert mit Lesungen: Folge deiner Intuition

Musikalisches, Literarisches und Nachdenkliches zum Jahreswechsel

Es ist eine schöne Tradition, die für viele längst zum Ausklang des alten Jahres gehört: die literarisch-musikalische Silvesternacht in der Hospitalkirche. Die Texte, wie immer von Pfarrer Eberhard Schwarz kundig ausgewählt und thematisch gefügt, laden ein zum Nachdenken – und die Musik des Abends bietet Raum für die Gedanken. Wie immer klingt der Abend rechtzeitig aus, damit alle gemeinsam das mächtige Geläut der Hospitalkirche zum Jahreswechsel hören können – bei einem gemeinsamen Glas Sekt und als Willkommen für ein gutes neues Jahr!

Lesungen und Betrachtungen: Luise Wunderlich, Pfarrer Eberhard Schwarz

Musik: Ekkehard Rössle, Saxophon; Friedemann Dähn, Violoncello; Patrick Bebelaar, Piano. Musikalische Leitung: Michael Sattelberger

Kostenbeitrag: 15,00 € / 10,00 €
(Vorverkauf: Hospitalhof/Empfang und Buchhandlung buch+musik, Büchsenstr. 36)

Mittwoch, 15.01.2020, 19:00 Uhr, Hospitalkirche, Büchsenstr. 33

»Ach, ich bin doch ein armer Mensch«

Hölderlins Lebensweg. Vortrag und Konzert zum 250. Geburtstag des Dichters

Einfach war Hölderlin nie; weder als Person noch in seiner Dichtung. Seine Gedichte, oft von ihm selbst mehrfach überarbeitet, stellen die Interpretierenden vor schwierige Aufgaben. Und doch - oder gerade deshalb - zählt Hölderlin zu den großen Dichtern deutscher Sprache. Der Vortrag wird verbunden mit Dmitri Smirnows »Schicksalslieder«-Vertonungen.

Mit Dr. Reiner Strunk, Theologe und Hölderlin-Kenner; Hubert Mayer, Tenor; Fabio Monteiro, Gitarre; Michael Sattelberger, Orgel

Kostenbeitrag: 7,00 € / 5,00 €

Der neue Flyer Musik in der Hospitalkirche September - Dezember 2019 ist da!

flyer_konzerte_19-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB

Zur Orgel in der Hospitalkirche siehe Bornefeld-Orgel

Veranstaltungen mit freundlicher Unterstützung des Kulturamtes der Stadt Stuttgart und des Regierungspräsidiums.