Veranstaltungen

Hier eine Liste der aktuellen Veranstaltungen in chronologischer Reihenfolge.

Gottesdienste finden Sie unter der Rubrik "Gottesdienste",
Konzerte und das musikalische Programm unter der Rubrik "Musik".

Weitere Informationen über unsere Veranstaltungsreihen und regelmäßigen Veranstaltungen finden Sie außerdem, wenn Sie im Menü links auf den jeweiligen Eintrag klicken.

 

Mittwoch, 21. Juni 2017, 18:00-19:30 Uhr, Hospitalhof, Büchsenstr. 33

Zur Freiheit befreit (Kapitel 4 und 5)

Kursorische Lektüre des Galaterbriefs in Bezug zu den Auslegungen Martin Luthers zum Galaterbrief mit Pfarrer Eberhard Schwarz. Eintritt frei.

Reihe: Große Texte der Bibel neu gelesen

 

Mittwoch, 21. Juni 2017, 20:30 Uhr, Hospitalkirche, Büchsenstr. 33

Innehalten - Meditation in der Wochenmitte

Ein meditatives Angebot zum Abschluss des Tages und zum Innehalten in der Wochenmitte. Im Herzensgebet, beim meditativen Sitzen und Gehen, in Betrachtungen und Gesängen und in der Stille sich auf das Wesentliche besinnen, Räume des Aufatmens, der Gelassenheit und des Kraftschöpfens entdecken. Mit Regina Frieß, Pfarrer Eberhard Schwarz. Eintritt frei.

 

Dienstag, 27. Juni 2017, 12:30-13:15 Uhr, Kunstmuseum Stuttgart, Kl. Schlossplatz 1, Stuttgart

Betrachtungen. Prominente erklären Kunst. 

Mit Prof. Dr. Christiane Lange, Direktorin Staatsgalerie Stuttgart

Mit der Reihe »Betrachtungen. Prominente erklären Kunst« laden die Evangelische Kirche in der City und das Katholische Bildungswerk in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Stuttgart ein zu kurzen Kunstbetrachtungen über die Mittagszeit. Personen des öffentlichen Lebens aus der Stuttgarter City erklären ihren Zugang zu Kunstwerken aus dem Bestand des Stuttgarter Kunstmuseums. Im Vordergrund stehen dabei die religiösen und existenziellen Aussagen von Kunstwerken.

Kostenbeitrag: 3,00 €

Weitere Termine unter Veranstaltungen/Theologie&Kunst

 

Dienstag, 27. Juni 2017, 18:00-19:30 Uhr, Hospitalkirche, Büchsenstr. 33

Der Ochse und sein Hirte

Es ist der populärste Bildzyklus des Zen-Buddhismus. Die 10 Bilder zeigen einen Erfahrungs- und Übungsweg, der sich seit dem 5. Jahrhundert vor allem in China und Japan entwickelt hat. Unabhängig von Wort und Schrift zielt er auf das Herz des Menschen, auf die Öffnung für eine unmittelbare Erfahrung. Mit Siegfried Finkbeiner

Reihe: Vita Contemplativa

 

Sonntag, 2. Juli 2017, 18:00-20:00 Uhr, Hospitalhof, Büchsenstr. 33, Stuttgart

Nachwehen (Contractions) – Theater.

Ein Kammerspiel für 2 Schauspielerinnen von Mike Bartlett

Regie: Judith Späth-Goes
 Mike Bartlett inszeniert in diesem Kammerstück für zwei Personen mit eindringlichem Blick, wildem Humor und schonungslos die Einmischung von Großbetrieben in die Privatsphäre ihrer Angestellten. Wir erleben die Instrumentalisierung einer Person, die sich inhumanen und anonymen Strukturen wehrlos ausgesetzt fühlt - eine Erfahrung, die auch Menschen außerhalb von Großbetrieben und Konzernen machen.

Kann ein Mensch sich wehren gegen Vereinnahmung und Manipulation? Gibt es in totalisierenden Strukturen die Freiheit Einzelner auszubrechen? Was lässt sich der Unmenschlichkeit und der Willkür von Machtapparaten entgegensetzen?

Im Jahr des Reformationsjubiläums stellt sich die Frage nach der Widerstandskraft des Einzelnen und nach der Freiheit der Gewissen in besonderer Weise.

 Mit unerbittlicher Konsequenz führt uns das Stück Mike Bartletts zu diesen Fragestellungen.

 

Bartlett, geb. 1980, zählt zu den brillantesten Autoren Großbritanniens. Das Stück wurde 2008 in London uraufgeführt und in der Folge immer wieder in Großbetrieben gespielt.

 

Emma                                   Christina Kapaun

Managerin                            Judith Spaeth-Goes

 

Weitere Informationen: www.hospitalkirche-stuttgart.de

Kostenbeitrag: 7,00 € / 5,00 €

Keine Anmeldung erforderlich

Reihe: Theater

 

Dienstag, 4. Juli 2017, 18:00-19:30 Uhr, Hospitalkirche, Büchsenstr. 33

Antonio Machado – “Suche nach Gott im Nebel.”

Die Suche nach Gottes Liebe zu dieser Welt ist Thema dieses großen Dichters Spaniens. Seine Suche nach Gott macht ihn zu einem Mystiker ohne Kirche. Seinem Glauben an eine spirituelle Wirklichkeit, die der sichtbaren Wirklichkeit entgegensteht, wollen wir nachgehen. Mit Ital Schadewaldt

Reihe: Vita Contemplativa

 

 

Donnerstag 13. Juli 2017, 20:00 Uhr – 22:00 Uhr, Hospitalkirche, Büchsenstraße 33

Unter Sternen: Neue Poesie und ihre Wahlverwandtschaften

Lesung und Gespräch

Ilma Rakusa und Orsolya Kalász

Moderation: Helmut Böttiger

Musik: Michael Sattelberger, Orgel

Unter Sternen“ verbindet strahlende Schönheiten zeitgenössischer Poesie mit ihren leuchtenden Vorfahren der Literaturgeschichte. Zeitgenössische Dichterinnen entwickeln in ihren Texten Klang- und Bildlandschaften, die immer auch schimmernde, leuchtende Anleihen aus der Literaturgeschichte sichtbar, hörbar werden lassen. Im Late-Night-Sommerformat „Unter Sternen“ greifen wir diese Landschaft der lyrischen Resonanzen auf und verbinden Lesungen aktueller Texte mit alten Texten, auf die sie sich beziehen. In diesem Jahr sind die Lyrikerin, Autorin und Übersetzerin Ilma Rakusa sowie die Lyrikerin und Übersetzerin Orsolya Kalász zu Gast. Im April dieses Jahres wurde Kalász für Ihren Band "Das Eine" mit dem Peter-Huchel-Preis ausgezeichnet. "Bei Orsolya Kalász kommt das Staunen, das am Anfang aller Poesie steht, zu seinem Recht: In einer offenen, dem Fremden sich aussetzenden Poetik tastet sich ihr Band "Das Eine" durch das Labyrinth des Erkennens, Benennens und Verwandelns von Welt. Kalász' Gedichte verleihen dem Liebesgedicht neue Impulse, indem sie es mit den Wappentieren der Heraldik und den Fabelwesen des Traums bevölkern", heißt es in der Jurybegründung. Orsolya Kalász wurde in Ungarn geboren, lebt heute in Berlin, schreibt Lyrik und übersetzt Literatur aus dem Ungarischen ins Deutsche und umgekehrt. Ilma Rakusa, für ihr Werk in diesem Jahr mit dem Berliner Literaturpreis ausgezeichnet, wurde 1946 in der Slowakei geboren, verbrachte ihre frühe Kindheit in Budapest, Ljubljana und Triest und siedelte nach Zürich über, wo sie auch heute lebt. Sie veröffentlichte vielfach ausgezeichnete Lyrik-, Erzähl- und Essaybände, übersetzt aus dem Russischen, Serbokroatischen, Ungarischen und Französischen und ist als Publizistin und als Lehrbeauftragte tätig. "Langsames Licht" heißt ihr jüngster Gedichtband, der die Themen und poetischen Verfahren ihres gesamten Werks exemplarisch zeigt; ihr Ort ist dabei die ganze Welt, zoomt aber immer wieder in die mittel- und osteuropäischen Länder hinein.  

Eine Kooperation des Literaturhauses Stuttgart mit dem Evangelischen Bildungszentrum Hospitalhof und dem ungarischen Kulturinstitut.

Eintritt: 12,-/10,-/6,- Euro 

 

Dienstag, 18. Juli 2017, 18:00-19:30 Uhr, Hospitalkirche, Büchsenstr. 33

Alois Mager – Mystik als seelische Wirklichkeit

Geboren 1883 bei Rottweil, trat Alois Mager 1903 in die Benediktiner-Erzabtei Beuron ein. Zuletzt lehrte er als o. Professor in Salzburg und legte mit dieser Schrift über die Psychologie der (spanischen) Mystik kurz vor seinem Tod 1946 seine Lebensarbeit vor. Mit Thomas Moser

Reihe: Vita Contemplativa

 

Mittwoch, 19. Juli 2017, 18:00-19:30 Uhr, Hospitalhof, Büchsenstr. 33

Vom Leben im Geist (Kapitel 5 und 6)

Kursorische Lektüre des Galaterbriefs in Bezug zu den Auslegungen Martin Luthers zum Galaterbrief mit Pfarrer Eberhard Schwarz. Eintritt frei.

Reihe: Große Texte der Bibel neu gelesen

 

Mittwoch, 19. Juli 2017, 20:30 Uhr, Hospitalkirche, Büchsenstr. 33

Innehalten - Meditation in der Wochenmitte

Ein meditatives Angebot zum Abschluss des Tages und zum Innehalten in der Wochenmitte. Im Herzensgebet, beim meditativen Sitzen und Gehen, in Betrachtungen und Gesängen und in der Stille sich auf das Wesentliche besinnen, Räume des Aufatmens, der Gelassenheit und des Kraftschöpfens entdecken. Mit Regina Frieß, Pfarrer Eberhard Schwarz. Eintritt frei.

 

Dienstag, 25. Juli 2017, 12:30-13:15 Uhr, Kunstmuseum Stuttgart, Kl. Schlossplatz 1, Stuttgart

Betrachtungen. Prominente erklären Kunst. 

Mit Prof. Arno Lederer, Architekten Lederer Ragnarsdóttir Oei

Mit der Reihe »Betrachtungen. Prominente erklären Kunst« laden die Evangelische Kirche in der City und das Katholische Bildungswerk in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Stuttgart ein zu kurzen Kunstbetrachtungen über die Mittagszeit. Personen des öffentlichen Lebens aus der Stuttgarter City erklären ihren Zugang zu Kunstwerken aus dem Bestand des Stuttgarter Kunstmuseums. Im Vordergrund stehen dabei die religiösen und existenziellen Aussagen von Kunstwerken.

Kostenbeitrag: 3,00 €

Weitere Termine unter Veranstaltungen/Theologie&Kunst

 

Freitag, 28. Juli 2017, 18:00-21:00 Uhr, / Samstag, 29. Juli 17, 10:00-18:00 Uhr,
Hospitalkirche, Büchsenstr. 33

Schweige- und Meditationstage in der Hospitalkirche

Zwei Tage der Besinnung und Stille, um Erlebtes zu verarbeiten, zu sich selbst zu findne und in den Ferien anzukommen.

Leitung: Pfarrer Eberhard Schwarz, Thomas Moser

Ort: Hospitalhof, Büchsenstr. 33, Stuttgart

Kostenbeitrag: 35,00 €

Anmeldung erforderlich, begrenzte Teilnehmerzahl.

Informationen und Reservierungen im Citykirchenbüro, Tel. 0711 / 2068-317; citykirchen-stuttgart@elk-wue.de

 

 

 

 

Änderungen vorbehalten. Wir sind nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internetseiten (Links).