Literatur und Theologie

Lesungen, Diskussionen, Autorenstunden rund um das Thema Literatur

Die nächsten Termine:

Montag, 21.09.2020, 19:30 Uhr, Hospitalkirche Stuttgart, Büchsenstr. 33

Friedrich Hölderlin als Theologe

Lesung und Gespräch mit Uwe Kolbe und Christian Lehnert

Mit Uwe Kolbe und Christian Lehnert machen sich zwei Gegenwartslyriker auf die Spur von Hölderlins »Theologie«. Lehnert, selbst Theologe und vielfach ausgezeichneter Lyriker, und Kolbe, ausgezeichnet mit dem Friedrich-Hölderlin-Preis der Universität Tübingen, interpretieren Hölderlins Dichtung unter theologischen Perspektiven und lesen eigene Texte.

Moderation: Eberhard Schwarz

Kostenbeitrag: 8,00 € / 6,00 € (nur Abendkasse) 

Mittwoch, 30.09.2020, 19:00 Uhr, Hospitalhof, Büchsenstr. 33

„Windmühlentage“ - Buchvorstellung

Katrin Köhl stellt im Gespräch mit Pfarrer Eberhard Schwarz ihren Roman „Windmühlentage“ vor, die Geschichte einer Frau auf der Suche nach der eigenen Lebenserzählung.

Mit: Dr. Katrin Köhl, Historikerin und Philologin, arbeitet als freie Autorin zu politischen, historischen und literarischen Themen

Eintritt frei.

Donnerstag, 01.10.2020, 18:00-19:30 Uhr, Hospitalhof, Büchsenstr. 33

Treffpunkt Lyrik

Lyrik im 20. und 21. Jahrhundert. Ein Leseseminar

»Was wir von den Dichtern wollen, sind die Zeichen, die leuchtenden, brennenden, ätzenden, lieblichen Zeichen, die sie aus ihren Träumen gewinnen«. (Peter von Matt)

Es wird schwerpunktmäßig deutschsprachige Lyrik des 20. und 21. Jahrhunderts gelesen und besprochen.

Mit Pfarrer i. R. Harald Nehb, Stuttgart

Kostenbeitrag: 20,00 € für alle Abende des Wintersemesters;
weitere Termine werden an diesem Abend festgelegt.
Anmeldung: Tel. 0711 / 2068-317, citykirchen-stuttgart@elk-wue.de

Bitte beachten: das Leseseminar startet erst eine Woche später als ursprünglich geplant!

Donnerstag, 19.11.2020, 18:00-19:00 Uhr, Hospitalkirche, Büchsenstr. 33

Kleine Soiree zum 100. Geburtstag von Paul Celan

In diesem Jahr haben sich der Geburts- und der Todestag dieses einzigartigen Dichters gejährt. Wie gegenwärtig ist uns Paul Celan (1920 - 1970)? Wie spricht er mit uns? Sind wir offen für diese Lyrik? Wir hören ihm zu und versuchen, ihm zu begegnen. Die Gedichte werden jeweils von zwei Sprecher*innen gelesen. Vielleicht fördern die verschiedenen Stimmlagen den Zugang zu dieser Dichtung? Zwischen den Lesungen erklingt Musik.

Mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Lyrik-Seminars »Treffpunkt Lyrik«, Leitung: Pfarrer i.R. Harald Nehb

Eintritt frei.